Wirtschaftszentrum Niederösterreich Wirtschaftszentrum Niederösterreich Wirtschaftszentrum Niederösterreich Wirtschaftszentrum Niederösterreich

Das Wirtschaftszentrum in der Landeshauptstadt St. Pölten

St. Pölten

  • 1986 St. Pölten wurde Landeshauptstadt von Niederösterreich
  • seit 1997 ist St. Pölten Sitz der niederösterreichischen Landesregierung im neu errichteten Landhausviertel (von DI Ernst Hoffmann geplant)
  • Übersiedlung von Bundesdienststellen, sowie Aufbau von Landesdirektionen  z.B.: Hypo Landesbank, ORF NÖ, NÖN,etc.
  • 1994 - 2002 Errichtung des "NÖ Kulturbezirk" mit Festspielhaus, NÖ Landesbibliothek, Landesarchiv und NÖ Landesmuseum 

Passivhaus Wirtschaftszentrum Niederösterreich

Der moderne Bau des Wirtschaftszentrum Niederösterreich (2006-2007 errichtet, Februar 2008 bezogen) liegt am südlichen Rand des Landhausviertels. Realisiert von DI Erich Millbacher und Franz Gschwantner fungiert dieser Gebäudekomplex als zentrale Service- und Informationsstelle für Wirtschaftstreibende in ganz Niederösterreich.

Dabei handelt sich um den ersten großen Passivhaus-Bürokomplex Österreichs. Das Wirtschaftszentrum Niederösterreich weist unterschiedliche Fassadenmaterialien auf – Stein, Metall, Glas und Holz. Der Komplex ist als Passivhaus, also ohne herkömmliches Heizsystem, ausgeführt. Die insgesamt vier Gebäude sind mit Glasgängen verbunden und bilden den südlichen Abschluss des Regierungsviertels. Die futuristische „schräge“ Architektur weist eine Vielfalt verschiedener Materialien, Formen und Funktion auf. Die Architekten wollten mit der Vierteilung eine optische und symbolische Beziehung zu den vier Vierteln Niederösterreichs, dem Weinviertel, Mostviertel, Waldviertel und dem Industrieviertel schaffen und signalisierten damit auch die Vielfältigkeit der Wirtschaft in Niederösterreich.

Was bietet das Wirtschaftszentrum Niederösterreich?

Information und Service unter einem Dach, kompetente und unbürokratische Beratung sowie effiziente Unterstützung. In allen Fragen, mit denen Unternehmerinnen und Unternehmer konfrontiert sind – von der Unternehmensgründung bis zur Standortwahl, von den Förderungsmöglichkeiten bis zum Networking. Alle Wirtschaftstreibende, die in Niederösterreich ein Unternehmen führen oder eines gründen bzw. von Niederösterreich aus neue Märkte erobern wollen, können sich hier beraten und informieren.

Für die geballte Info- und Service-Kompetenz im Wirtschaftszentrum Niederösterreich sorgen: die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich ecoplus; Niederösterreichs Gründeragentur RIZ, die Niederösterreich-Werbung, die NÖ Technologiefinanzierungsgesellschaft tecnet equity, die NÖ Bürgschaften und Beteiligungsfinanzierungen sowie einige weitere landesnahe Stellen und Firmen.